Lernen Sie uns und die vielen Angebote der Caritas auf unserer Website kennen.

Caritas Salzgitter – Zeit für Menschlichkeit

Wir wollen in einer Stadt leben, in der wir aufeinander Acht geben und uns für die Schwächsten in unserer Mitte stark machen. In der zählt, was uns verbindet, anstatt das, was uns voneinander unterscheidet.

Helfen Sie uns dabei!

Zum Weltkindertag fällt uns ein...

…dass die Bildungschancen von Kindern in Deutschland immer noch sehr ungleich verteilt sind.
 
„Einkommen der Eltern, Wohnumfeld, Teilhabe an außerschulischen Freizeitaktivitäten – das alles sind Faktoren, welche die Lebenschancen von Kindern schon früh im Leben beeinflussen“, sagt Caritas-Vorstand Andreas Janizki. „Um diesen Teufelskreis zu durchbrechen, müssen wir die Familien stärken.“ Wir fordern ein Bildungssystem, das echte Chancengleichheit bietet: in der Schule sowie außerschulisch.
Achim Eng, Caritasdirektor im Bistum Hildesheim sagt dazu: „Pädagogische Angebote müssen auf individuelle Förderung ausgerichtet sein. Entsprechende Angebote im Rahmen der Schulsozialarbeit oder der schulbezogenen Jugendsozialarbeit müssen in allen Schulformen flächendeckende umgesetzt werden.“ Dringend verbessert werden müssten auch der Zugang zu Leistungen des Bildungs- und Teilhabepakets und deren Umfang.
„Es kann nicht sein, dass Lernförderung erst gewährleistet wird, wenn eine unmittelbare Versetzungsgefahr droht“, kritisiert Eng. Die Antragstellung dafür müsse vereinfacht und das Schulstarterpaket bedarfsgerecht aufgestockt werden. Auch die Eigenanteile zur gemeinschaftlichen Mittagsverpflegung in Kitas und Schulen sowie für Schülerbeförderungen sollten entfallen.
„Nachhilfe, Sport oder Instrumentalunterricht etwa sollten für alle Kinder möglich sein“, so Eng. Es sei nicht akzeptabel, dass Kinder aus Familien mit geringem Einkommen in der Schule häufig nur Zuschauende statt Teilnehmende sind.
Menü schließen